50. Main-Kinzig-Rammlerschau am 27./28.01.2018

 

Erfolgreiche Rammlerschau der Kaninchenzüchter in

Ostheim

 

Am letzten Januarwochenende fand die 50. Main-Kinzig-Rammlerschau im Vereinsheim des Kaninchenzuchtvereins H 445 Ostheim statt. Rund 80 Ausstellerinnen und Aussteller sowie Jugendliche zeigten insgesamt 344 Tiere. Die Preisrichter unter Leitung von Obmann Wolfgang Emmerich hatten keine leichte Arbeit zu verrichten um die besten Tiere herauszusuchen. Insgesamt konnte 43 x die Note „Vorzüglich“ vergeben werden. Dabei wurde die Punktzahl 98,0 Punkte 2 x, 97,5 Punkte 4 x und 97,0 Punkte 37 x vergeben. Die Tiere wurden in über 50 Rassen und Farbenschläge gezeigt. Zahlreiche

Besucher waren an beiden Tagen gekommen um die Tiere zu bestaunen.

 

Ein volles Haus war auch bei der Eröffnung der Ausstellung durch den Schirmherrn, Landrat Thorsten Stolz vorhanden. Weitere Ehrengäste waren u.a. der Kreistagsvorsitzende Carsten Ullrich, MdL Hugo Klein, das ehemalige Mitglied des Bundestages Bernd Reuter sowie Bürgermeister Gerhard Schultheiß. Zahlreiche Ehrengäste aus der Kommunalpolitik sowie die anwesenden Meister der Rassekaninchenzucht Adolf Kaiser und Werner Schuck rundeten das Bild der Ehrengäste ab.

 

Den besten Rammler der Schau zeigte Zuchtfreundin Alexandra Hierling mit Holländerkaninchen japanerfarbig weiß und der Punktzahl von 98,0 Punkten. Bester Aussteller bei den Senioren war Zuchtfreund Wolfgang Emmerich mit Holländerkaninchen feh-weiß. Er stellte auch den Rammler mit dem Ergebnis 98,0 Punkte. Beide Züchter kommen vom Verein H 519 Goldbach und sind

aber auch im Verein H 445 Ostheim aktiv.  

 

Die beliebten Titel des Main-Kinzig-Meisters sicherte sich bei der Jugend Patrizia Reusert mit Lohkaninchen schwarz und 386,0 Punkten vom Verein Hösbach. Dies war auch gleichzeitig die beste Zuchtgruppe bei der Jugend. Den besten Rammler bei der Jugend zeigte Franziska Reusert mit

Farbenzwerge lohkaninchen havannafarbig und 97,0 Punkte. Die Titel bei den Senioren gingen an Nic Hilbert, Luxemburg, Hermelin Rotaugen 387,0 Punkte, Wolfgang Emmerich mit Holländer

fehfarbig, Gottfried Schlienz vom Verein H 57 Heldenbergen mit Lohkaninchen havannafarbig und 386,5 Punkten, Manuela Hoffart, Alaska, Verein H 519 Hösbach mit 386,5 Punkte, Manfred Koch mit Sachsengold 387,0 Punkte vom Verein H 451 Großkrotzenburg, Gerd Kurz mit Kleinsilber schwarz 388,0 Punkte, Heiko Semmel mit Blaue Holicer 386,5 Punkte, Verein H 425 Somborn, die ZGM Gustav und Hedwig Pritsch mit Satin elfenbein Rotauge mit 385,0 Punkten vom Verein Stockstadt am Rhein und Dieter Recktenwald mit Cator-Rex und 386,0 Punkten aus Kalbach. Das beste Scheckentier zeigte Wolfgang Emmerich 98,0 Punkten, das beste Rextier Dieter Recktenwald mit Castor-Rex mit 97,0 Punkten. 

 

Die Vereinmeisterschaft der 10 besten Tiere eines Vereins gewann der Verein H 519 Goldbach mit 970,5 Punkten vor den Vereinen H 16 Büdingen und H 57 Heldenbergen.

Ausstellungskatalog
Seite 30 bis Seite 40 - export Katalog.
Adobe Acrobat Dokument 96.7 KB
Ehrenseiten mit Preisträger
IMG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 723.4 KB

49. Main-Kinzig-Rammlerschau am 28./29.01.2017

Nachfolgend einige Bilder der Eröffnung und von der Verleihung der hohen Preise.

47. Main-Kinzig-Rammlerschau am 24./25.01.2015



46. Main-Kinzig-Rammlerschau am 25./26.01.2014

Impressionen von der 46. Main-Kinzig-Rammlerschau